SEEK YE FIRST THE KINGDOM OF GOD ~°~ My Grace is sufficient for thee ~°~born-again, pentecostal, pfingstler, freikirche
  Startseite
    ~Bible Study~...langversion...
    ~UNTERSCHLAGENE BIBELSTELLEN~
    ~Bible Study~
    ~Bibellesen~
    ~Testimony~~Erlebnisse~
    ~Stories~
    ~Geschichten~
    ~mix~
  Über...
  Archiv
  ~Gott persönlich kennenlernen~
  links zu Bible Studies... lang-material
  schattenwelt
  ~speicher~
  gästebuch
  andere page
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   CARTOON - satan gegen das Wort Gottes
   unterschlagene bibelstellen -HAMMER-!!!
   textus receptus, nestle-aland ~Bibel-Übersetzungen im vergleich~
   TR und luther 1912, schlachter 2000,elberfelder im gespräch
   CHIP~THE MARK OF THE BEAST ~CHIP
   WICHTIGE links mit *erklärung* WICHTIG!!
   evangelikal
   
   sonntagsschule für kids, spiele..
   bible okee games

http://myblog.de/born-again

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hallo ihr lieben !

heut hatte ich f?r einen lieben menschen gebetet, und der feed-back war wunderbar - danke, Jesus !

ich bekam ~~2. kor 7,1~~

Meine lieben Freunde!

All dies hat uns Gott versprochen.

Darum wollen wir uns auch von jeder S?nde trennen,die unseren K?rper oder unseren Geist verunreinigt.

In Ehrfurcht vor Gott wollen wir so leben, wie es Ihm gef?llt.

(?bersetzung "Die beste Nachricht aller Zeiten")
10.8.04 02:25


DID GOD CREATE EVIL?

Did God create Evil? This will make you think for a while

At a certain college there was a professor with a reputation for being tough on Christians. At the first class, every semester, he asked if anyone was a Christian and proceeded to degrade them and to mock their statement of faith.

One semester, he asked the question and a young man raised his hand. The professor asked, "Did God make everything young man?" He replied "Yes sir he did!" The professor responded, "IF God made everything, then he made evil" The student didn\'t have a response and the professor was happy to once again proved the Christian faith to be a myth.

Then another man raised his hand and asked, "May I ask you something, sir?" "Yes, you may," responded the professor. The young man stood up and said, "Sir, is there such a thing as cold?" "Of course there is, what kind of a question is that? Haven\'t you ever been cold?"

The young man replied, "Actually, sir, cold doesn\'t exist. What we consider to be cold, is really an absence of heat. Absolute zero is when there is absolutely no heat, but cold does not really exist. We have only created that term to describe how we feel when heat is not there."

The young man continued, Sir, is there such a thing as dark?" Once again the professor responded , "Of course there is." And once again, the student replied, "Actually, sir, darkness does not exist. Darkness is really only the absence of light. Darkness is only a term developed to describe what happens when there is no light present."

Finally, the young man asked, "Sir, is there such a thing as evil?" The professor responded, "Of course, we have rapes, murders and violence everywhere in the world, Those thing are evil."

The student replied, "Actually, sir, evil does not exist. Evil is simply the absence of God. Evil is a term developed to describe the absence of God. God did not create evil. It isn\'t like truth, or love which exist as virtues like heat or light. Evil is simply the state where God is not present, like cold without heat, or darkness without light."

The professor had nothing to say...............


Be full of Christ today, there is no room for anything else . .

Remember if you love your neighbor, as yourself, pass this on . GOD BLESS!
16.8.04 01:14


Ja, ich bin der ?berzeugung,


dass trotz Papst, Hexenverbrennung, geldscheffelnden TV-Predigern und dem pseudoreligi?sen Getue, hinter der Sache mit Jesus etwas Wahres und sehr Phantastisches steht.
Um ehrlich zu sein, glaube ich sogar, dass es nichts Radikaleres gibt, als mit Jesus zu leben, nichts, was dem Leben mehr Qualit?t geben k?nnte. Dabei geht es vorallem um eine Beziehung mit Ihm, dem Sch?pfer dieser Welt.

Ich glaube, dass Jesus, der ja gelebt hat und am Kreuz f?r unsere S?nden gestorben ist, tats?chlich wieder auferstanden ist und noch heute existiert!

Ich denke, dass er sich nicht nur den Kaputten, Fertigen, Kranken, Abh?ngigen, Verarschten, Verstossenen, Armen zugewandt hat, denen, die ausserhalb der Wertnormen dieser Gesellschaft liegen, sondern allen Menschen! Darum ist es mir wichtig, viele mit diesem auferstandenen Jesus bekannt zu machen, der uns heute liebt und jedem einen v?llig neuen Lebensanfang geben kann.

Ich erlebe, dass das "ach so alte Buch" - die Bibel - Worte mit Explosionskraft hat, und in ihren Aussagen ?ber das Leben mit Gott absolut wahr ist. Jesus ist der Einzige, der die Mauer zwischen uns und Gott zerst?ren kann: nur er vergibt unsere Schuld, die wir verbockt haben, nur er kann uns befreien. Jesus ist der Weg zu Gott.

Der Glaube ist eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.
Hebr?er 11,1

be blessed

?bernommen - weil er\'s besser ausdr?ckt als ich -
von M.Salzer - mit lieben Gr?ssen
18.8.04 01:21



Die Bibel - der Palast Gottes



Die Bibel gleicht einem wundersch?nen, aus 66 Marmorbl?cken erbauten Palast. Es sind ihre einzelnen B?cher.

Mit dem ersten Buch Mose betreten wir die Vorhalle, die von den m?chtigen Sch?pfungstaten Gottes erf?llt ist.

Von hier aus gelangen wir in die Gem?ldegalerie der Geschichtsb?cher. Hier erblicken wir an den W?nden Darstellungen von Schlachtszenen, Abbildungen heldenhafter Taten und Bilder von M?nnern des Glaubens aus der Fr?hzeit der Weltgeschichte.

Hinter der Bildergalerie finden wir den Philosophensaal, das Buch Hiob.

Wir gehen weiter und betreten das Musikzimmer, das Buch der Psalmen, wo wir den sch?nsten Melodien lauschen, die menschliche Ohren jemals wahrnehmen konnten.

Dann kommen wir ins Arbeitszimmer, das Buch der Spr?che, wo uns mitten im Raum der Spruch in die Augen springt: "Gerechtigkeit erh?ht ein Volk, aber die S?nde ist der Leute Verderben!"

Von dort gehen wir hinunter in die Kapelle des Predigers, der von seiner Kanzel herab zu uns spricht.

Anschlie?end gelangen wir in den Wintergarten. Dort finden wir das Hohelied Salomos mit der Rose von Saron, der Lilie des Tales und allen Arten von duftenden Salb?len, Fr?chten und Blumen.

Schlie?lich betreten wir den Beobachtungsraum, das Observatorium der Propheten, die ihre Fernrohre auf nahe und ferne Sterne gerichtet haben, alle aber ausgerichtet auf den hellen Morgenstern, der bald aufgehen sollte.

Wir ?berqueren den Hof und gelangen in das Audienzzimmer des K?nigs, die vier Evangelien, wo wir vier sich erg?nzende Bilder des gro?en K?nigs finden.

Dahinter liegt das Arbeitszimmer des Heiligen Geistes, die Apostelgeschichte.

Weiter hinten kommen wir in das Korrespondenzzimmer, die Briefe, wo wir Paulus und Petrus, Jakobus, Johannes und Judas eifrig schreiben sehen. Wenn wir wissen wollen, was sie schreiben - ihre Briefe liegen offen zu jedermanns Einsicht aus.

Bevor wir wieder hinaus gehen, bleiben wir noch einen Augenblick auf dem Balkon stehen, wo wir einige atemberaubende Bilder vom kommenden Weltgericht und der zuk?nftigen Herrlichkeit Gottes sehen k?nnen.

Das letzte Bild, das uns vor Ehrfurcht erschauern l??t, zeigt den Thronsaal des K?nigs.

Ch. E. Cowman
18.8.04 23:20


Auderset - Comics
Bibelstammbaum
Biblechat
Bibleserver.com
Christenportal.ch
Christiliche Werbeslogans
Christteens.de
Good-Religion
Jesus.ch
Kreativgalerie
Life-is-More Toplinks
Livenet.ch
Nikodemus
Revolution*ONE
Soulsaver
XploreJesus.com
"Lego-Bibelgeschichten"
cHRistiAn TopLISt!
e-fun-gelisation
get-alive.com
18.8.04 23:52


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung